logo
logo

Produkte und Profile

Zurich fährt künftig mit neuer Kfz-Strategie auf

4. Juli 2022 - Neuer Antrieb im Motoren-Segment: Die Zurich Gruppe Deutschland stellt ihre Kfz-Strategie um und legt den Fokus hierzulande auf die zukünftige Mobilität. Dafür bringt der Versicherer jetzt eine ganz neue Produktlinie auf den Markt. Hintergrund ist unter anderem, die Kund*innen auf dem Weg zur Mobilitäts-Wende zu unterstützen.

Die Zurich Gruppe Deutschland (www.zurich.de) will sich zukünftig im Motor-Segment noch mehr auf nachhaltige Mobilitätskonzepte fokussieren und positioniert sich mit einer neuen Produktlinie am Markt. Ziel ist es, den tiefgreifenden Veränderungen im Automobilsegment Rechnung zu tragen und Kunden auf dem Weg zu neuen Mobilitätsangeboten bedarfsgerecht und nachhaltig abzusichern. Die neue Motor-Strategie ist dabei Teil der strategischen Neuausrichtung der Zurich Gruppe Deutschland und unterstützt die Nachhaltigkeitsambitionen des Versicherers.

Kostenlose Vektorgrafiken zum Thema Elektroauto„Die Mobilität hat sich in den letzten Jahren stark verändert: Ein verändertes Fahrverhalten durch die Corona-Pandemie, immer mehr Leasing-Fahrzeuge und nicht zuletzt ein wachsender Anteil alternativer Antriebsformen erfordern, dass wir unser Angebot kontinuierlich verbessern und auf diese neuen Anforderungen ausrichten,“ sagt Claudia Max, Chief Underwriting Officer der Zurich Gruppe Deutschland. „Als großer Kfz-Versicherer wollen wir bei unseren Kunden mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis punkten. Die Ausrichtung und Förderung nachhaltiger Mobilitätsformen steht dabei im Einklang mit unserer Nachhaltigkeits-Ambition, eines der verantwortungsbewusstesten und wirkungsvollsten Unternehmen weltweit zu werden.“

Nachhaltiges und optimiertes Mobilitäts-Angebot
Die Zurich Gruppe Deutschland hat das gesamte Kfz-Angebot entlang der Wertschöpfungskette überarbeitet und noch stärker auf die Bedürfnisse des Markts ausgerichtet. Dies beinhaltet neue Deckungen und Preise, ein überarbeitetes Angebot im Rahmen nachhaltiger Mobilität, aber auch optimierte Prozesse und Services. Gerade im Kfz-Bereich spielt das Thema Nachhaltigkeit eine große Rolle. Um der Nachhaltigkeitsstrategie von Zurich Rechnung zu tragen, werden Elektro- und Hybridfahrzeuge zukünftig im Tarif besonders berücksichtigt. Bereits 2012 war Zurich der erste Versicherer, der einen Baustein für den E-Auto-Akku angeboten hat.

Kindern von Bestandskunden wird die sogenannte „Junge Fahrer Police“ angeboten. Sie kann für junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren abgeschlossen werden und berechtigt den jungen Fahrer dazu, alle Fahrzeuge zu fahren, die bei Zurich versichert sind. In den Hauptverträgen ist somit keine Anpassung des Fahrerkreises und des jüngsten Fahreralters mehr notwendig. Der „junge Fahrer“ erfährt sich einen eigenen Schadenfreiheitsrabatt, den er nach Ablauf des Vertrages nutzen kann. Es handelt sich daher um die erste fahrzeugunabhängige Kfz-Versicherung.

Künstliche Intelligenz unterstützt den Vertrieb
Um den Vermittlern die Beratung und die Angebotserstellung zu erleichtern, werden künftig Fahrzeugscheine mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence) automatisch eingelesen und verschiedene Fahrzeugsuchen, wie zum Beispiel GDV oder Schwacke, möglich. Durch den mit künstlicher Intelligenz unterstützten Underwriting-Prozess kann nach der Angebotserstellung die Vertragszusage erfolgen. (-ver / www.bocquel-news.de)

 

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.