logo
logo

Produkte und Profile

Nachhaltige Mobilität für die VKB-Angestellten

22. Juli 2021 - Das Ganzheitliche Mitarbeitenden-Versorgungskonzept der Versicherungskammer Bayern wird nochmals aufgestockt. Neben den Angeboten aus der betrieblichen Vorsorge - beispielsweise in Lebens-, Kranken- und Unfallversicherung - erhalten die Angestellten jetzt auch die Möglichkeit Fahrräder und E-Bikes zu günstigen Konditionen zu leasen.

Mit der Integration von Deutsche Dienstrad (www.deutsche-dienstrad.de) in das „Gesundheit, Vorsorge und Mobilität“ Konzept leistet die Versicherungskammer Bayern (www.vkb.de) einen aktiven Beitrag zur Absicherung des Alters, zur Förderung der Gesundheit sowie zu umweltbewusster Mobilität.

„Alle sprechen über Nachhaltigkeit. Wir machen es möglich“, sagt Klaus G. Leyh, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Versicherungskammer. „Unternehmen betrachten Nachhaltigkeit, Arbeitgebenden-Attraktivität und Mitarbeitenden-Gesundheit zunehmend als wesentliche Faktoren zur Stärkung der Wettbewerbsposition. Deshalb unterstützen wir Arbeitgeber*innen bei ihren dringlichsten Herausforderungen: Fachkräfte gewinnen, Mitarbeitende binden und Ausfallzeiten reduzieren.“

Über Deutsche Dienstrad – einem bayerischen Familienunternehmen und seit über 100 Jahren mit dem Fahrrad verbunden – werden zukünftig Arbeitgebende, Arbeitnehmer*innen und Fachhändler*innen mit einer volldigitalen Infrastruktur miteinander verknüpft. Diese ermöglicht schnell und aufwandsarm Dienstfahrräder zu bestellen, zu überlassen und zu verwalten. „Mit der Versicherungskammer haben wir einen hervorragenden Partner, der unsere Werte wie Langfristigkeit, Beständigkeit und regionaler Verbundenheit teilt. Unsere Zusammenarbeit ermöglicht Mitarbeiter*innen eBikes und Fahrräder bis zu 40 Prozent günstiger zu beziehen – vollkommen marken- und herstellerunabhängig, regional im bundesweiten Fachhandel vor Ort oder Online“, sagt Christina Diem-Puello, Gründerin und Geschäftsführerin der Deutsche Dienstrad.

Die Versicherungskammer mit ihren Regionalmarken Versicherungskammer Bayern, SAARLAND Versicherungen und Feuersozietät Berlin Brandenburg setzt mit der Etablierung des Mitarbeitenden-Versorgungskonzepts „Gesundheit, Vorsorge und Mobilität“ ein Zeichen für ihre besondere Verantwortung weit über die Grenzen der eigenen Geschäftsgebiete hinweg. Firmen- und Gewerbekunden*innen sowie kommunale Unternehmen erhalten das Mitarbeitenden-Versorgungskonzept bei kooperierenden Versicherungsagenturen und Sparkassen sowie im Genossenschafts- und Kooperationsvertrieb.

Zusammen mit der Unternehmensberatung Horváth hat die Versicherungskammer die Mobilitätsprozesse in die Kerngeschäftsprozessen der betrieblichen Vorsorge integriert. „Dieser innovative Ansatz ist ein Game-Changer bei Firmenkundenansprache und Vertriebsprozessen – ein gelebtes Ökosystem betriebliche Vorsorge“, so Hans Eder, bei Horváth zuständig für den Konzern Versicherungskammer. „Mit dieser Ganzheitlichkeit und konsequenten Umsetzung sind wir die Ersten im deutschen Versicherungsmarkt.“ (-ver / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.