logo

Namen und Nachrichten

Roadshow und Forum zur Arbeitskraftsicherung 2013

15. August 2013 - Heute macht das Forum „Arbeitskraftsicherung 2013" der Franke und Bornberg Research GmbH Station in Hannover. In Form einer Roadshow wird die Veranstaltung zu BU-Absicherungs-Varianten im September an vier weiteren Standorten bundesweit fortgesetzt.

ARBEITSKRAFT„Arbeitskraftsicherung für alle" - so lautet das Credo des Forums „Arbeitskraftsicherung 2013" der Franke und Bornberg Research GmbH (www.franke-bornberg.de). An mehreren Standorten bundesweit wird das Forum als Roadshow zum Treffpunkt der Spezialisten für Versicherungs-Analysen und weiterer Top-Experten. Über Themen, die auf den Nägeln brennen - zum Beispiel die klassische BU Berufsunfähigkeits-Versicherung, wird Beratern und Vermittlern die ganze Bandbreite vorsorglicher Arbeitskraftabsicherung vorgestellt. Dazu würden auch die Präsentation und Diskussion neuester Konzepte und Produkte durch führende Versicherer gehören, heißt es.

Michael Franke „Arbeitskraftsicherung ist und bleibt ein Dauerbrenner im Rahmen der Vorsorge. Dabei haben wir es mit einem Phänomen zu tun: Medien, Verbraucherschützer und Versicherungs-Branche sind sich der Bedeutung des präventiven Schutzes von Arbeitskraft schon lange bewusst. Doch die Absicherungs-Quote der Erwerbstätigen hat sich in den letzten Jahren nicht erhöht, rund zwei Drittel der Erwerbstätigen verzichten auch heute noch darauf. Das Forum Arbeitskraftsicherung will Vermittlern auch neue Wege aufzeigen, das Potenzial zu heben und sie fit für Beratungssituation auch über Produktgrenzen hinaus machen", sagt Michael Franke (Foto: Franke & Bornberg), Geschäftsführer der Franke und Bornberg Research GmbH.

Spezialisten für Versicherungs-Analysen erweitern den Angaben zufolge während des Forums die vorsorgliche Sicherung der Arbeitskraft über das klassische Segment der BU hinaus: „Für unterschiedliche Zielgruppen vom Azubi bis zum Selbständigen gibt es mittlerweile maßgeschneiderte Lösungen. Auch bieten sich EU- und Grundfähigkeits-Tarife, inklusive MultiRisk-Deckungen als intelligente Alternativen zur Absicherung der Arbeitskraft an." Allzu oft würde die klassische BU gerade denen verschlossen, die sie dringend brauchen würden.

Praxisbezug mit hochkarätigen Gesprächspartnern
Für echten Praxisbezug sorgen neben Franke und Bornberg hochkarätige Gesprächspartner wie Dr. Alf Neumann, Vorstandsmitglied der Allianz Lebensversicherungs-AG oder Dr. Wilhelm Schneemeier, Mitglied der Geschäftsleitung der Swiss Life AG. Zahlreiche Expertinnen und Experten unterschiedlicher Versicherer stellen zudem ihre neuesten Konzepte und Lösungsmöglichkeiten vor.

Das Forum „Arbeitskraftsicherung 2013" startet heute in Hannover und wird dann im September in

  • Berlin am 3.9.2013
  • München, 12.9.2013
  • Frankfurt, 24.9.2013 und
  • Neuss, 26.9.2013

fortgesetzt. Mehr Informationen dazu und Anmeldungen sind online unter: www.forum-arbeitskraftsicherung.de/ möglich.

Wie ein Sprecher der Franke und Bornberg GmbH mitteilt, nehmen die Versicherer Allianz Lebensversicherungs-AG (www.allianz.de), Barmenia Versicherungen (www.barmenia.de), Axa Versicherung AG (www.axa.de), Nürnberger Lebensversicherung AG (www.nuernberger.de), Swiss Life AG (www.swisslife.de) und WWK Lebensversicherung a.G. (www.wwk.de) mit ihren Experten am Forum „Arbeitskraftsicherung 2013" teil.

Versicherungsprodukte und -unternehmen unter die Lupe genommen
Die Franke und Bornberg GmbH in Hannover analysiert und bewertet seit 1994 Versicherungsprodukte und -unternehmen. Der Unternehmensbereich Franke und Bornberg Research GmbH entwickelt und vermarktet Produkt-Datenbanken und elektronische Informations- und Beratungs-Systeme auf Basis der von Franke und Bornberg GmbH beschafften und aufbereiteten Informationen über Versicherungsprodukte und -unternehmen. In die Diskussion zum BU-Test in dem Verbrauchermagazin Finanztest (www.test.de) im Juli 2013 hat sich Franke und Bornberg mit fachlich stichhaltigen Argumenten eingemischt ("Aktueller BU-Test grob fahrlässig und leichtsinnig"). Die Geschäftsführung der Franke und Bornberg GmbH betont, dass ihre Unternehmen fachlich und wirtschaftlich unabhängig sind. Mittlerweile sind hier über 70 Mitarbeiter beschäftigt. (eb / www.bocquel-news.de)

zurück

Achtung Copyright: Die Inhalte von bocquel-news.de sind nach dem Urheberrecht für journalistische Texte geschützt. Die Artikel sind ausschließlich zur persönlichen Lektüre und Information bestimmt. Abdrucke und Weiterverwendung - beispielsweise zum kommerziellen Gebrauch auf einer anderen Homepage / Website oder Druckstücken - sind nur nach persönlicher Rücksprache mit der Redaktion (info@bocquel-news.de) gestattet.